Grünauer Kultursommer

2020 EINFACH ANDERS – Kultur findet dennoch statt!

Die Bilder aus den vergangenen Jahren werden wir in Erinnerung behalten und das Jubiläum des Kulturfestivals „Grünauer Kultursommers“ in das Jahr 2021 verschieben.

Dennoch wird in diesem Jahr Kultur im Rahmen der aktuellen, und der sich entwickelnden Möglichkeiten – unter Einhaltung aller Vorgaben – stattfinden. Es ist 2020 EINFACH ANDERS und trotzdem bleibt eines gleich: Kultur findet in Grünau statt!

Dies ist nur möglich, weil Sie – die Kulturaktiven und Unterstützenden aus und für Grünau – flexibel, engagiert und ideenreich auf die aktuellen Herausforderungen reagieren und verantwortungsvoll ermöglichen, was uns allen am Herzen liegt! Herzlichen Dank!


Erleben Sie hier die Grünauer Kultursommer-Auftaktveranstaltund vom 13. Juni 2020 im Parkschloss, Robert-Koch-Park. Der Grünauer Kultursommer wurde eröffnet mit dem Konzert „Oper ohne Worte“ von den Hornisten des Leipziger Gewandhausorchesters und mit Grußworten von Dr. Skadi Jennicke, Kulturbürgermeisterin der Stadt Leipzig.


gesprochenes
Grußwort Dr. Skadi Jennicke vom 13. Juni 2020

Ganz lieben Dank Oliver Reiner, liebe Grünauerinnen und Grünauer, liebe Kulturakteure aus der ganzen Stadt, liebe Gäste, liebe zukünftige Gäste des Grünauer Kultursommers.

Ich glaube ich habe noch nie aus so tiefem Herzen Danke gesagt.
Dass was hinter uns liegt, war außerordentlich. Damit hat niemand gerechnet. Ich sage aber auch: Das was vor uns liegt, das wird auch außerordentlich werden.
Damit meine ich nicht nur den Grünauer Kultursommer, sondern die Krise ist ja heute nicht vorbei, auch wenn wir hoffen, dass wieder mehr Leben kommt.

Heute ist es in der Tat das erste Mal seit 12 Wochen, dass ich wieder vor Menschen stehe, zu einem kulturellen Anlass, um eine Veranstaltung zu eröffnen. Was für ein Glücksgefühl. Ganz ehrlich. Aber ich weiß auch, dass wir noch einiges vor uns haben, was zu lösen ist.

Aber für heute erst einmal ein tief empfundenes Dankeschön, dass sie trotz der Einschränkungen den Kultursommer möglich machen, in veränderter Form. Aber genau das ist ja das, was uns – glaube ich – in den letzten Wochen so viel Kraft gekostet hat: Das man heute nicht wusste, wie sieht es denn morgen aus.

Es könnte morgen alles ganz anders sein. Und diese Ungewissheit, diese Kurzfristigkeit der Allgemeinverfügungen, die Unsicherheit, wie geht es mit der Förderung weiter, wie kriegen wir das hin – denn wir werden nicht so viele Einnahmen generieren – wie können wir trotzdem die Künstlerinnen und Künstler, die wir engagieren, hinreichend und angemessen bezahlen, wie kriegen wir das selber mit unseren Strukturen hin?

Ich weiß das sehr genau, denn ich habe in den letzten Wochen ganz viel von dieser Besorgnis, von dieser Bedrückung und dieser wahnsinnig anstrengenden Ungewissheit mitbekommen. Und aus diesem Grund: Ganz, ganz herzlichen Dank alle, die heute hier sind, aber auch an die, die auch nicht da sein können, und all jenen, die sich der Anstrengung gestellt haben und dran geglaubt haben, dass es gelingt. Und dass wir heute hier sein können zeigt, dass sie recht hatten.

Ich will noch mal einmal vergegenwärtigen: Es begann in Leipzig ja alles mit der Absage mit der Buchmesse. In 400 Jahren Leipziger Buchmesse ist die Leipziger Buchmesse nur zweimal abgesagt worden: 1945 und 2020. Und ich glaube, diese beiden Daten – ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bekomme Gänsehaut – zeigen, in welcher Dimension wir uns bewegen. Und insofern freue ich mich einmal mehr, dass es heute hier losgeht.

Oliver Reiner hat es schon gesagt: Sie haben aus der Not eine Tugend gemacht und das ist ja auch das Besondere und das Schöne an Kultur und Kulturmenschen, dass sie es verstehen, mit ungewissen Situationen, mit Ungeplantem, gut umzugehen und mit dem was nicht geht, trotzdem was draus zu machen.

EINFACH ANDERS ist der Titel des diesjährigen Grünauer Kultursommers, der eigentlich ein Jubiläum hätte werden sollen: 25 Jahre Grünauer Kultursommer. Die Feier holen wir nach!

Aber das diesjährige Programm hat es trotzdem in sich. Wenngleich nicht ganz geplant. Ich finde diesen Ansatz, work in progress, gut, weil es immer mal wieder Abbiegungen und Pfade geben wird, von denen Sie sich überraschen lassen können.
Ich finde es schön, dass es wieder gelungen ist, so viele Akteure zusammenzubringen – ich sehe hier zum Beispiel die Volkshochschule, das KOMM-Haus, VILLA, das Theatrium, die Völkerfreundschaft, das Quartiersmanagement.

Ich möchte an dieser Stelle auch möchte ich einer Mitarbeiterin des Kulturamtes Danke sagen, die seit 25 Jahren dabei ist und nun ausgerechnet heute, bei diesem besonderen Tag mal nicht dabei sein kann, und das ist Rita Werner. Frau Werner, ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement für die ganze Stadt, aber ganz besonders auch für Grünau.

Heute sind Musikerinnen und Musiker des Gewandhausorchesters da, auch das ist glaube ich ein schönes Zeichen, dass die Kultur und Liesen schweren Tagen zusammenhält und es keine Berührungsängste gibt zwischen den ganz Großen, die für die Welt spielen, und denen, die hier zu Hause sind. Im besten Fall fällt beides zusammen. Lassen wir uns überraschen und ich wünsche einen tollen, sonnigen, warmen Grünauer Kultursommer 2020.
Danke schön.

Dr. Skadi Jennicke

Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur
Stadt Leipzig


Die Gewandhausmusikerinnen und -musiker Clemens Röger,  Bernhard Krug, Jochen Pleß, Juliane Fleischmann, Simen Fegran, Jürgen Merkert, Tobias Schnirring und Julian Schack spielen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Carl Maria von Weber, Richard Wagner und Giacomo Puccini, moderiert von Bernhard Krug.

+++

Die Grünauer Kultursommer-Auftaktveranstaltung wurde live aus dem Parkschloss im Robert-Koch-Park in Leipzig – Grünau übertragen, da aufgrund aktueller Hygieneschutzvorgaben in Hinblick auf die Corona-Pandemie die Veranstaltung nur im kleinsten Teilnehmerkreis stattfinden kann.


Der Grünauer Kultursommer ist ein Gemeinschaftsprojekt des Soziokulturellen Zentrums KOMM-Haus, der Leipzig, Kulturamt Leipzig sowie Grünauer Vereinen und Einrichtungen.

News

Anmeldung

Vielen Dank für über 150 Veranstaltungsanmeldungen von Kulturaktiven aus und für Grünau für den diesjährigen Grünauer Kultursommer!

Das Organisationsteam hat alle eingegangenen Angebote und Anfragen für eine finanzielle Unterstützung am 13. März 2020 gesichtet. Die Ampel für die weitere Planung stand auf „grün“.  Die Ausbreitung des Coronavirus und die damit einhergehenden Einschränkungen erforderten in Folge jedoch sowohl von den Veranstalter:innen, als auch vom Projektteam Neubewertungen der angebotenen Formate.

Wir freuen uns, dass wir den Umständen angepasst, den Grünauer Kultursommer 2020 EINFACH ANDERS durchführen können!

Grünauer Kultursommer // Leipziger Tastentage // © Ruslan Hrushchak
Grünauer Kultursommer // Leipziger Tastentage // © Ruslan Hrushchak

Nachmeldungen für Veranstaltungen im Rahmen des Grünauer Kultursommers 2020 sind möglich. Damit möchten wir allen die Gelegenheit geben, kurzfristig realisierbare Formate anzubieten. Bitte nehmt dazu Kontakt zu Maria Köhler (Projektkoordination) unter kontakt@gruenauer-kultursommer.de auf.

Programm

Für den diesjährigen Grünauer Kultursommer hatten sich viele Akteure, Vereine, Einrichtungen und Künstler:innen aus Grünau ein großartiges Programm ausgedacht, dabei auch neue und ganz besondere Angebote. Das war alles bis Anfang März 2020.

Auf Grund der aktuellen Situation und den damit einhergehenden Herausforderungen, wird der Grünauer Kultursommer 2020 nicht in der gewohnten Form und im gewohnten Umfang stattfinden.  Aber Kultur findet auch diesen Sommer in Grünau statt! Der Grünauer Kultursommer wird 2020 EINFACH ANDERS!

Die aktuellen Rahmenbedingungen erfordern von uns allen derzeit ein hohes Maß an Flexibilität. Einige Veranstaltungen werden vielleicht an andere Orte und auch ins Freie umziehen, andere können in bisher geplanter Form gar nicht stattfinden. Wir arbeiten gemeinsam mit den Akteur:innen „auf Sicht“ und veröffentlichen alle Veranstaltungen nach und nach hier im Online-Veranstaltungskalender.

Was ist 2020 EINFACH ANDERS?

  • Sommer ist so lange, wie man ihn fühlt – daher ermöglichen wir den Kulturaktiven die Verlegung von geplanten Sommerveranstaltungen in den Herbst.
  • Großveranstaltungen sind bis 31.08.2020 untersagt und auch kleinere Veranstaltungsformate werden aufgrund der Hygienevorschriften nicht im Rahmen des Grünauer Kultursommers realisierbar sein. Dafür wird es neue Formate und Angebote geben.
  • Auf das gewohnte Programmheft verzichten wir in diesem Jahr, dafür werden wir 14-tägig einen Veranstaltungsübersicht als PDF zum Download bereitstellen. Diese finden Sie hier: https://gruenauer-kultursommer.de/programm-pdf-14-taegig/

Auswahl Highlights und Rahmenprogramm 2020

13. Juni 2020
|| Auftakt Grünauer Kultursommer 2020

29. August bis 11. September 2020
|| Kultur im Schlosspark

29. August bis 13. September
|| Leipziger Tastentage

Kontakt

Der Grünauer Kultursommer ist ein Gemeinschaftsprojekt von: Soziokulturelles Zentrum KOMM-Haus, Theatrium Leipzig und Kulturamt der Stadt Leipzig.

Für die Umsetzung des Gemeinschaftsprojektes arbeiten verschiedene Vertreter*innen der beteiligten Partner sowie weitere Akteur*innen aus Grünau in einer Steuerungsgruppe zusammen.

Zu den Aufgaben dieses Teams gehören grundlegende Koordinierungsaufgaben, Programmberatung- und Erstellung , Vor-Ort Unterstützung von Veranstaltenden durch Beratung und Netzwerkeinbindung sowie die begleitende Öffentlichkeits- und Medienarbeit.

Das Kernteam setzt sich zusammen aus:

  • KOMM-Haus || Maria Köhler, Oliver Kobe, Uwe Walther
  • Theatrium Leipzig || Almut Haunstein, Paul Becker
  • Kulturamt || Rita Werner 
  • Quartiersmanagement Grünau || Antje Kowski
  • OTF Völkerfreundschaft || Hans-Christoph Thiele

Verantwortlich für die Projektkoordination:
Maria Köhler | kontakt@gruenauer-kultursommer.de | 0341 12576147

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe erreichen Sie darüber hinaus direkt vor Ort .