Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Leipziger Tastentage 2021

18. September 2021

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 2:00 Uhr beginnt und 16 Mal stattfindet.

Kostenlos

Vom 04. bis 19. September 2021 finden die Leipziger Tastentage im Leipziger Westen statt. Im Rahmen des Grünauer Kultursommer veranstaltet das soziokuturelle Zentrum KOMM-Haus bereits zum 5. Mal das Klavierfestival und lädt an 12 Standorten in Grünau an Klaviere und Flügel, zu Konzerten und bietet mit dem Leipziger Tastenhaus zur musikalischen Bildung für Schüler:innen.

Freies Spiel an 12 Orten im Leipziger Westen

Die Klaviere sind, wie bereits in den vergangenen Jahren, in Zeitraum der Leipziger Tastentage für alle kostenlos nutzbar und laden zum freien Spiel, Ausprobieren und Entdecken ein. 

  • Alle Standorte sind täglich zwischen 10 und 19 Uhr frei zugänglich. Die Stationen 2 (KOMM-Haus), 4 (Völkerfreundschaft), 5 (Kita am Kirschberg) und 5 (KiJu Grünau) sind ausschließlich während der Öffnungszeiten nutzbar.Hinweise:
    Programmpunkte und -Orte können sich möglicherweise kurzfristig ändern. Aktuelle Änderungen und ausführliche Informationen findet ihr auf unserer Webseite www.leipzigertastentage.de und Social-Media-Kanälen (instagram.com/leipzigertastentage undfb.com/leipzigertastentage)Bringt bitte zu allen Veranstaltungen eure eigenen Decken und Sitzgelegenheiten mit. Bitte haltet die aktuell geltenden Hygienerichtlinien ein.

Das Tastenhaus – Eine musikalische Reise mit und ums Klavier


Täglich Montag bis Freitag  öffnet das Leipziger Tastenhaus als musikpädagogisches Angebot für Schulklassen. Unsere Musik- und Kunstpädagoginnen laden Schulklassen zu Klangexperimenten an Flügel oder Klavier ein. In bis zu zwei aufregenden Stunden spielen die Kinder Wetter- oder Tiergeschichten und erkunden dabei das Klavier mit allen Sinnen.

Für eine Teilnahme (auschließlich) im Klassenverband ist eine Voranmeldung Voraussetzung. Anmeldung unter Patrick.Seifried@kommhaus.de

Leipziger Tastentage 2021 – Programmübersicht Klavierkonzerte

Samstag // 04.09.2021

Beginn 19 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
Eröffnung der Leipziger Tastentage 2021
Anlässlich des 5. Jubiläums des Klavierfestivals, eröffnen wir dieses Jahr mit einigen der musizierenden Menschen unseres Tastentageteams. Hinter unseren pädagogischen Angeboten, der Tontechnik, dem alltäglichen Klavier Auf- und Abdecken und vielen weiteren unterstützenden Arbeiten verstecken sich wunderbare Künstler:innen, die wir euch an diesem Abend vorstellen und auf unserer Bühne versammeln. Julia Keidl, Robert Marchewka, Ricardo Brandt, Christian Rusch und Max Sohre mit Musik von Klassik über Songwriting bis hin zu Improvisation, Pop und Folk.

Sonntag // 05.09.2021

Beginn 16 Uhr | Amphitheater | Eintritt frei
Duo Choral Expedition (Klavier und Violine)

Anknüpfend an den erfolgreichen Auftritt zum Grünauer Kultursommer im September 2018 ist das Duo Choral Expedition im Rahmen der Leipziger Tastentage erneut zu Gast in Grünau. Auf der Basis von Chorälen und Lieder entwickelt das Duo kurzweilige Programme, die Kirchgänger und Neugierige gleichermaßen begeistern. Mit Violine und Klavier bieten Samuel Seifert und Andreas Reuter eine für den Jazz ungewöhnliche Besetzung. Sie ermöglicht den klassisch ausgebildeten Musikern eine enorme musikalische Bandbreite, die Klangfarben von Tango, Latin bis hin zu Pop integriert. Im Mittelpunkt der Arrangements stehen jedoch Improvisationen. So sind Überraschungen garantiert!

Das Konzert wird finanziell gefördert im Rahmen des Grünauer Kultursommer 2021.

+++

Beginn 18:30 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
Mr. Pianoman Thomas Krüger und Andreas Lüder (Klavier und Gesang)

Seit Thomas Krüger und Andreas Lüder als Duo bei der Castingshow „Das Supertalent“ teilnahmen, machte sich der Mr. Pianoman als Youtuber mit zahlreichen Medleys weltweit einen Namen. Bei seinem Auftritt zu den Leipziger Tastentagen 2020 brachte er spontan seinen einstigen Weggefährten Andreas mit und sie performten nach langer Zeit mal wieder gemeinsam ihren Schlagerhit „Madeleine“ und weiteres von Rock, Pop bis Klassik. An diesem Abend wurde das Tanzbein geschwungen und beschlossen, das dieses Duo bei den Leipziger Tastentagen 2021 als fester Programmpunkt dabei sein muss.

Montag // 06.09.2021 // Schönauer Park 

Beginn 15 Uhr
Jana Ferran (Pädgogisches Klavierkonzert)

Jana Ferran bietet diesen Nachmittag pädagogische Betreuung für Klavier-Interessierte. Zudem spielt sie populäre Musik wie Werke von L. van Beethoven, F. Chopin, E. Grieg, S. Joplin, Y. Tiersen, L. Einaudi, H. Zimmer, E. Morricone u.a.

+++

Beginn 18:00 Uhr
Nelios Licht (Klavier)

Improvisiert völlig frei und stimmt sich auf den Augenblick, den Ort und
das Publikum ein, um diesem Moment einen Soundtrack zu geben.

+++

Beginn 18:30 Uhr
Ida (Klavier und Gesang)

Ida singt schon seit sie denken kann und hat mit drei Jahren ihr erstes selbstgeschriebenes Album aufgenommen. Zugegeben, das lag nur daran, dass sie dann alt genug war, um den heimischen Kassettenrecorder zu bedienen, den sie aus voller kindlicher Sangeskraft mit Fantasietexten beschallte. Doch wenn alle ihre Mitbewohner ausgeflogen sind, schleicht Ida sich auch heute noch ans Klavier und vergisst beim Improvisieren gern mal die Zeit.

Dienstag // 07.09.2021

Beginn 17 Uhr | Hundtscher Park | Eintritt frei
Duo Koshava (Klavier und Vibraphon)

Roman und Swetlana haben sich 2018 zusammengetan, um sich als Duo Koshava auf eine musikalische Reise vom 19. ins 21. Jahrhundert zu begeben: Zum 100. Geburtstag Astor Piazzollas legen die Pianistin und der Vibraphonist ein besonderes Augenmerk auf den Tango. Der sphärische Charakter des Vibraphons und die Farbenvielfalt des Klaviers bieten ihnen bei der Interpretation der Werke des argentinisch-US-amerikanischen Komponisten eine Fülle an klanglichen Gestaltungsmöglichkeiten. Abgerundet wird das Programm durch Popularmusik aus Piazzolas Schaffenszeit.

Mittwoch // 08.09.2021

Beginn 15 Uhr | Kolonnadengarten | Eintritt frei
Seniorensingen mit Bernd Reiher (Klavier und Gitarre)

Bernd Reiher ist seit fünf Jahren bei den Tastentagen mit von der Partie. In dieser Zeit hat sein Instrumentarium Zuwachs bekommen. Neben dem Klavier bedient er sich mittlerweile auch der Gitarre. Wo eine Klampfe, ist aber auch Gesang nicht weit. Zum ersten kleinen Jubiläum der Leipziger Tastentage wollen wir das alles zusammenbringen. Motto: Nicht nur musizieren und zuhören, sondern den Nachmittag gemeinsam musikalisch gestalten. Beim: Rudelsingen im Kolonnadengarten.
Von den Ostseewellen übers Heideröslein bis hin zum Steigerlied, den „Tulpen aus Amsterdam“ und dem Rennsteiglied – auf dem Liederzettel stehen Nummern, die wir alle kennen und insgeheim lieben.
Angst vor dem Singen muss niemand haben – einer fängt an, dann stimmen andere ein und am Ende steht ein wunderbares Gemeinschaftserlebnis. Ein Sommernachmittag im Kolonnadengarten mit gemeinsamen Liedern. Und weil die Jüngeren das nur noch selten können, wird es wohl eine Runde mit denen, die noch wissen wie das geht: Singen mit Senioren. Die Generation u60 ist trotzdem herzlich eingeladen – die Alten kennen die Lieder auswendig und helfen beim Text.

In den Pausen gibt es Musik vom Mann am Klavier. Auch Amelie, auch Bach und immer wieder gern auch „Das rosa Tütchen“.

+++

Beginn 18 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
Dannek Annohen (Klavier und Akkordeon)

Seine Musik ist eher laut, schnell, furios. „Für ein Understatement bin ich wahrscheinlich zu plump“ mag Dannek Annohen eher die großen Gesten, irgendwo zwischen Klavierrock und Filmmusik. Hin- und herspringend zwischen sanft-schillernden Klangflächen und brutalen Akkordkaskaden, gehören die Anekdoten ebenso zur Musik wie die Improvisation und der spontane Moment, in dem alles Geplante vielleicht doch eine ganz andere Richtung einschlägt

Donnerstag // 09.09.2021

Beginn 16:00 Uhr | Kita am Kirschberg
Konzert mit Mitgliedern der Musikschule Johann Sebastian Bach

+++

Beginn 18 Uhr | Schönauer Park | Eintritt frei
JazzDuo Johannes&Falco (Klavier und Saxophon)

Johannes J. Hoffmann und Saxofonist Falco Kirchner treten seit ein paar Jahren gemeinsam als JazzDuo in Bars und bei Feiern auf. Sie haben während der Corona-Zeit einen recht erfrolgreichen Online-Stream gestartet und zudem im Juni diesen Jahres am Leipziger Ton-in-Ton-Festival mitgewirkt. Das Duo spielt den klassischen Jazz à la RealBook oder aus dem Great American Songbook. Vor allem Songs, die durch die Größen des Jazz, wie Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Chet Baker oder Charlie Parker bekannt geworden sind – von „All of me“ über „Girl from Ipanema“ bis „Paper Moon“. Aber auch Eigenkompositionen und jazzige Bearbeitungen von modernen Songs  sind dabei.

Freitag // 10.09.2021

Beginn 16 Uhr | Amphitheater | Eintritt frei
Bürgersingen der Stiftung Bürger für Leipzig

Schon seit 2015 findet das Bürgersingen der Stiftung Bürger für Leipzig im Johannapark statt. Gern möchten die bunte Gruppe mit dem gemeinsamen Singen auch Menschen in anderen Stadtteilen Leipzigs anstecken. Vielleicht kann das Bürgersingen zu den Leipziger Tastentagen ja auch euch ein wenig auf den Geschmack bringen. Jede und jeder kann teilnehmen, ohne Vorkenntnisse. Textbücher werden mitgebracht.

+++

Beginn 19 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
Duo Harberg-Theodorakis (Klavier und Mezzosopran)
Feuer des Südens (Lieder und Arien zum Thema Spanien & Griechenland)

Für seine Vielseitigkeit und Flexibilität gelobt, folgte das Duo Harberg-Theodorakis seit der Gründung 2008 zahlreichen Einladungen im In- und Ausland. Als Kammermusikpartner haben sich die Mezzosopranistin Juliane Harberg und der Pianist Ermis Theodorakis anspruchsvolle Programme erarbeitet. Noch während des gemeinsamen Studiums an der HMT Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig konnten sie bei ihrem Gründungskonzert im Gohliser Schlösschen den Bogen von der Romantik bis hin zur zeitgenössischen Musik spannen und profilierten sich damit als ein Lied Duo, das die Gegenwartsmusik als selbstverständlichen Programmpunkt einschließt.

Im Rahmen des Grünauer Kultursommers und der Leipziger Tastentage präsentiert das Duo reine musikalische Reise in den Süden – nach Spanien und Griechenland. Dabei entführen sie in die leidenschaftliche Welt der Stierkämpfer, Zigeuner und Olivenbauern.

Samstag // 11.09.2021

Beginn 16:30 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
VILLA Open Stage (Offene Bühne, Mikrofone und Instrumente)

Eigene Songs vor Publikum spielen, unter freiem Himmel in angenehmer Atmosphäre einen Nachmittag bis Abend verbringen und neue Leute kennenlernen. All dies gibt es auch dieses Jahr wieder bei den Leipziger Tastentagen, wenn es wie immer mit der VILLA Open Stage heißt: Ohne Anmeldung, einfach hoch auf die Bühne und 3 Songs, Instrumentale, Texte oder andere Darbietungen zum Besten geben. Gern darf natürlich auch begleitet, gemeinsam gejammt, getanzt oder einfach nur gelauscht werden.

Sonntag // 12.09.2021

12:00 – 14:00 Uhr | Pauluskirche | Eintritt frei
Instrumentenführung (u.a. Orgel mit Möglichkeit zum selbst spielen)

Eine Instrumentenführung im Rahmen der Leipziger Tastentage, mit den Kirchenmusikern Elke Zieschang und Thomas Pfeifer mit der Möglichkeit selbst zu spielen.

+++

Beginn 16 Uhr | Schönauer Park | Eintritt frei
Felix Windberg (Klavier)

Felix Windberg ist ein Pianist im Bereich elektronisch – progressiver Neoklassik. Seine Stilistik ist eine Kombination aus klassischem Klavier und Synthesizerklängen. Die Liebe zur Musik entfaltete  sich schon in frühen Kindheitsjahren, als er mit 6 die Leidenschaft des Klavierspielens entdeckte. Zwischen 2014-2016 studierte er Filmkomposition in den Niederlanden und immer mehr entwickelte er dann ein Interesse für Livemusik. Er stammt ursprünglich aus der Nähe von Frankfurt am Main und wohnt seit 2016 in Leipzig.

Montag // 13.09.2021

Beginn 17 Uhr | Schönauer Park | Eintritt frei
Kupas & Tom Neumann (Klavier und Gesang)

Kupas (Sandro Zequeira) begeistern Klavierklänge seit vielen Jahren schon. Er liebt es, das Klavier zu spielen und zu singen. Für ihn ist es ein Ventil für Emotionen und wichtiges Ausdrucksmittel. Musikalisch bewegt er sich mit Coversongs zwischen Indie, Pop und Alternative. Er weiß mit melancholischen Melodien die Zuhörer zu begeistern und spielt doch hier und da auch mal Fröhliches.
Tom Neumann, 16 Jahre alt und spielt schon seit mehreren Jahren Klavier. Viele Stücke die er an den Tasten zeigt liegen im Bereich der Neoklassik. Aber auch Klassiker wie Stücke von Erik Satie oder Robert Miles könnten euch erwarten.

+++

Beginn 15:30 Uhr | Kita am Kirschberg | Eintritt frei
Konzert mit Mitgliedern des Gewandhausorchesters (Klavier und Violine)

+++

Beginn 18 Uhr | Kulkwitzer See | Eintritt frei
Anton Wendt (Klavier)

Klavierspielen, insbesondere von verschiedenen Boogies und die Improvisation sind seit Anton Wendt noch klein war sein größtes Hobby. Seit dem letzten Jahr ist er auch als Straßenmusiker in der Leipziger Innenstadt unterwegs.

Dienstag // 14.09.2021

Beginn 18 Uhr | Amphitheater | Eintritt frei
Sven Lohmann (Klavier)

Sven Lohmann setzt eigentlich meist Gitarrenmusik auf Klavier um, z.B. von Led Zeppelin oder Metallica. Sein guilty pleasure sind aber die guten alten Klassiker aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Deswegen gibt’s von beidem ein bisschen was.

Mittwoch // 15.09.2021

Beginn 16:00 Uhr | Kita am Kirschberg | Eintritt frei
Konzert mit Mitgliedern der Musikschule Johann Sebastian Bach

+++

Beginn 18 Uhr | Schönauer Park | Eintritt frei
Philipp Wehnert (Klavier)

Philipp hat sich das Klavierspielen selber über Youtube Videos beigebracht. Neben einzelnen Songs von Linkin Park spielt er bekannte melodische Lieder und Game Soundtracks – Ohrwurm Garantie!

Donnerstag // 16.09.2021

Beginn 16:00 Uhr | Kita am Kirschberg | Eintritt frei
Konzert mit Mitgliedern der Musikschule Johann Sebastian Bach

+++

Beginn 18 Uhr | Amphitheater | Eintritt frei
Fenix Gayed (Klavier)

Fenix Gayed begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierspiel und richtete schließlich den Fokus auf das Erschaffen eigener Klangwelten. Seine Kompositionen erzeugen mal ein sanftes Rieseln, mal einen mitreißenden Strom. Starke Emotionen und wunderschöne Melodien treffen auf unerwartete Harmonien und abwechslungsreiche Wendungen. Die meisten seiner Werke wurden in der Form noch nie öffentlich dargeboten und feiern somit bei den Leipziger Tastentagen Premiere.

Freitag // 17.09.2021

Beginn 18 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
Ferry Dahlke mit Therese Schreiber (Klavier und Gesang)

Der Verlag Studio Jazz & Wort präsentiert Ferry Dahlke (Piano) und seinen Kompositionsband „Brandung“. Modern swingendes Jazzpiano mit umrankenden Texten zur Musik. Als Highlight werden einige Songs aus dem Duo-Projekt mit Therese Schreiber (Gesang) erklingen.

Samstag // 18.09.2021

Beginn 18 Uhr | Parkschloss | Eintritt frei
Markus Dietrich, Svenja Sörensen, Dirk Tschentscher-Trinks genannt Beck (Klavier und Gesang)

// Markus Dietrich
„Melodien erzählen auch Geschichten.“ –  Markus Dietrich spielt im ganz eigenen Stil seine Instrumentalstücke. Begebt euch auf eine vielseitige, melodisch interessante Reise in einem breiten Spektrum aus Jazz, Klassik und auch ruhigeren Klängen.

// Svenja Sörensen
Wenn Sonne, Strand und Meer auf Scharfsinn, Melancholie und Lyrik treffen –  dann ist man wohl auf einem Konzert von Svenja Sörensen.
Die Solokünstlern ist auf den Straßen der Welt zu Hause und genau dort entsteht ihre Musik – unterwegs und in Bewegung. Kein Wunder also, dass sich die gebürtige Brackenheimerin mit einer Urgroßmutter aus Schweden eine Loopmaschine angeschafft hat, so fällt es zunächst gar nicht auf, dass sie Solo unterwegs ist. Denn Instrumente spielt sie viele, im Alter von 6 Jahren begann sie mit klassischem Klavierunterricht und mit 14 Jahren lernte sie die ersten Gitarrengriffe von ihrem Vater.
Ihre Musik nimmt den Hörer für kurze Zeit mit auf diese Reise – mal an einem sonnigen Strand mit Wellen im Hintergrund, Sand zwischen den Füßen und dem Geschmack Salz auf den Lippen. Mal geht die Reise bedächtig durch belebte Straßen und man hat das Gefühl, die Welt durch ihre Augen zu beobachten.

// Dirk Tschentscher-Trinks genannt Beck
Der Liedermacher Dirk Tschentscher-Trinks singt Texte über das “Verloren-sein“ im Zeitgeschehen und die alltäglichen Qualen des Narzismus. Im Zentrum steht immer wieder der Mensch als Spiegel von Erwartungen, Zwängen und den Herausforderungen an und in seinem Leben. Dirk Tschentscher-Trinks nimmt seine Hörer:innen mit auf eine Reise vom „Hafen ohne See“, in goldene Städte und verregnete Straße. Am Ende bleiben eine Reihe von Fragen offen, denn „die Antworten“, sagt er, „müssen die Zuhörer:innen schon selbst finden.“

Sonntag // 19.09.2021

Beginn 15 Uhr | Kolonnadengarten | Eintritt frei
Ausklang Leipziger Tastentage (Klavier und Spontanes)

Abschlusskonzert der Leipziger Tastentage 2020 bei Klaviermusik, in der entspannten Atmosphäre des Nachbarschaftsgartens. Viele Musiker:innen des Klavierfestivals geben sich noch einmal die Ehre. Alle Gäste sind noch einmal eingeladen zu lauschen, ebenfalls in die Tasten zu greifen, gemeinsam zu musizieren und sich auszutauschen.

Alle Informationen tagesaktuell findet ihr unter:

https://www.leipzigertastentage.de/leipziger-tastentage/rahmenprogramm-2021/

Details

Datum:
18. September 2021
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstalter

KOMM-Haus
Telefon:
+49 341 94 19 132
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsreihe
Leipziger Tastentage 2021

Veranstaltungsort

Leipzig, Google Karte anzeigen