Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Schloss in Grünau – auf industriekultureller Spurensuche von der Landmaschinenfabrik Rud. Sack bis AMAZONE

5. September 2020 | 11:00 - 22:00

Sächsisches Jahr der Industriekultur 2020 − Leipziger Tage der Industriekultur// Ein Schloss in Grünau – auf industriekultureller Spurensuche von der Landmaschinenfabrik Rud. Sack bis AMAZONE

Folgen Sie uns auf dem Weg von der landwirtschaftlichen Versuchsstation zum Robert-Koch-Park, von der Firma Rudolph Sack über BBG bis AMAZONE und lernen Sie die Familie Rudolph Sack kennen.

5. September 2020 von 11 bis 22 Uhr − Parkschloss und Robert-Koch-Park

  • 11 Uhr: Brigadechor des Vereins Industriekultur Leipzig
  • 11.30 Uhr: Eröffnung der Ausstellungen zur Firmenhistorie von BBG/AMAZONE und moderne Landwirtschaft in Sachsen
  • 12.00 Uhr: Vorstellung der Broschüre „Ein Schloss in Grünau − ein industriekultureller Streifzug von der Fa. Rud. Sack zum Robert-Koch-Park“
  • ab 12.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr: Führungen durch Schloss und Park (halbstündlich)
  • 13.30 Uhr: Vortrag von Siegfried Pögel zur Firmenhistorie BBG/AMAZONE
  • 15-17 Uhr: Kaffeeklatsch mit Familie Sack (moderiertes Erzählcafé mit Kaffee und Kuchen)
  • 18.00 Uhr: Ein Hornquartett des Gewandhauses spielt auf der Wiese vor dem Schloss.
  • 19.00 Uhr: „Geschichten hinter vergessenen Mauern, Teil 1“ – Dokumentarfilm von Enno Seifried
  • 20 Uhr: Ausklang mit Filmmaterial zur Industriekultur

ganztags: Präsentation alter und moderner Landtechnik: historische Pflüge der Fa. Rud. Sack und von BBG – u.a. Anhängebeetpflug, mechanischer Drehpflug – und alte Lanz-Bulldog-Traktoren sowie neue Produkte der BBG/AMAZONE-Werke „Momente im romantischen Schlosspark“ – Fotos auf Staffeleien an alten Gemäuern im Park

+++
Weitere Veranstaltungen zu den Tagen der Industriekultur im Schlosspark:
3. September: Open Air-Filmvorführung „Gundermann Revier“, vorher einführendes Gespräch mit der Regisseurin Grit Lemke
6./7. September: „Ein Stück Eythra – Reise in ein verschwundenes Dorf“ – mit Erzählungen, Bildern, Theater, eine Reise in die Vergangenheit und Gegenwart des Ortes

+++
Veranstalter: Komm e.V. in Zusammenarbeit mit VHS, Komm-Haus, Stiftung Bürger für Leipzig, AMAZONE/BBG, Industriekultur Leipzig e.V., gefördert vom Kulturamt Leipzig, unterstützt von WG UNITAS

Veranstaltungsort

Parkschloss, Robert-Koch-Park
Nikolai-Rumjanzew-Straße 100
Leipzig, 04209
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://de.wikipedia.org/wiki/Robert-Koch-Park_(Leipzig)